zeitzeichen - Evangelische Kommentare zu Religion und Gesellschaft
Katharine Hepburn um 1935 Foto: picture-alliance
Katharine Hepburn um 1935 Foto: picture-alliance

Ausgabe 11 November 2017

Gemachtes Geschlecht

Genderforschung und ihre Grenzen

Während die einen die soziale Konstruktion des Geschlechts als wegweisend für die Analyse unserer Gesellschaft sehen, reden die anderen vom „Gender-Wahnsinn“. Was bringt der Gender-Ansatz? Und warum erzeugt er so viel Wut?

Geschichte, Politik & Gesellschaft
Reiner Anselm

Elitendemokratie überwinden

Die Kirchen müssen aus der Bundestagswahl Konsequenzen ziehen

Foto: epd/ Jens Schlueter
Foto: epd/ Jens Schlueter

Zu lange hat die evangelische Kirche zur moralisierenden Bevormundung geneigt und das eigene politische Spektrum verengt, kritisiert Reiner Anselm. Der Münchner Ethikprofessor skizziert, wie sich das ändern kann und bezieht sich dabei auf das von ihm mitverfasste EKD-Papier „Konsens und Konflikt“.

Kultur
Karl-Josef Kuschel

Der tanzende Karl Barth

Martin Walser: Glauben heißt Fiktionen vertrauen

Foto: dpa/Felix Kästle
Foto: dpa/Felix Kästle

Kein Autor der Gegenwartsliteratur hat sich in jüngster Zeit derart bohrend mit der Frage auseinandergesetzt, wie heute von Gott zu reden ist, wie Martin Walser. Der emeritierte Tübinger Theologieprofessor Karl-Josef Kuschel stellt Walsers Werk vor.

Religion & Kirche
Matthias Schleiff

Unterschiedliche Sprachen

Theologen und Naturwissenschaftler eint nur derselbe Bezugspunkt

Foto: epd/Peter Wienerroither
Foto: epd/Peter Wienerroither

Wir blicken zurück auf ein Jahrhundert der Kosmologie: Unser Bild der Welt hat sich dabei fundamental verändert. Das hat Folgen, auch für die Theologie – sagt der Münsteraner Theologe Matthias Schleiff im ersten Teil der fünfteiligen zeitzeichen-Serie „Naturwissenschaft und Theologie“.

Religion & Kirche
Sonja Domröse

"Wie Hunde aus dem Kloster getragen"

Einige Nonnen wollten auch nach der Reformation in ihren Konventen bleiben

Foto: creativecommons/metmuseum.org
Foto: creativecommons/metmuseum.org

Nachdem Nürnberg und Genf evangelisch geworden waren, sollten die Klöster aufgelöst werden. Aber Klarissinnen leisteten Widerstand. Die einen hatten Erfolg, die anderen nicht, wie Sonja Domröse, Pastorin in Stade, berichtet.

Reportage
Kathrin Jütte (Text) / Hans-Jürgen Krackher (Fotos)

Auf Mottentour in Beelitz

Wo Tuberkulosekranke vor 100 Jahren auf Heilung hofften

Im brandenburgischen Beelitz-Heilstätten, knapp fünfzig Kilometer südwestlich von Berlin, führt Irene Krause durch ein einzigartiges Relikt der Sozial- und Architekturgeschichte. Die Heilstätten waren vor 100 Jahren die größten und fortschrittlichsten Sanatorien ihrer Zeit.

Interview
Isold Karle

"Adam war zunächst kein Mann"

Was Genderforschung mit Befreiungstheologie verbindet

Foto: privat
Foto: privat

Ein Gespräch mit der Bochumer Theologieprofessorin Isolde Karle über den Genderansatz in Bibel und Kirche

 

Auch unterwegs

Zeitzeichen

für Smartphones

und Tablets

zeitzeichen auf facebook

zeitzeichen im sozialen Netzwerk - aktuelle Kommentare, wöchentlich neu.

Abonnement/ Probeheft

Abonnieren Sie das Magazin zeitzeichen, oder bestellen Sie kostenlos und unverbindlich ein Probeheft.

Hörausgabe

zeitzeichen erscheint im DAISY-Format für blinde und sehbehinderte Menschen. 

Exklusiv für unsere Abonnenten

25 % Rabatt bei
Komm-Shop -
Evangelischer
WerbeDienst