zeitzeichen - Evangelische Kommentare zu Religion und Gesellschaft
Otto Müller, Straßenlärm (1920). Foto: akg
Otto Müller, Straßenlärm (1920). Foto: akg

Ausgabe 4 April 2017

Der Krach der Anderen

Über Lärm und seine Folgen

Lärm entsteht im Kopf, nicht nur bei dem, der schreit. Auch bei dem, der das Geschrei ertragen muss. Denn Lautstärke ist nur eine Komponente, die ein Geräusch zum Lärm macht. Vor allem die Bewohner von Städten leiden unter Lärm und seinen gesundheitlichen Folgen. Doch die Stadtplaner haben die Wichtigkeit des Themas mittlerweile erkannt.

Geschichte, Politik & Gesellschaft
Jens Ried

Offene Diskussion

Ein Forschungsmoratorium für das „genome editing“ ist nicht sinnvoll.

Foto: AP-Images
Foto: AP-Images

Ein global einheitlicher Umgang mit dem „genome editing“ ist zwar erstrebenswert, aber nur ein frommer Wunsch, meint der Münchener Ethiker Jens Ried. Er antwortet dem Grünen-Bundestagsabegordneten Kai Gehring, der in der Märzausgabe für ein Forschungsmoratorium in Deutschland eintrat.

Geschichte, Politik und Gesellschaft
Johann Hinrich Claussen

Wut ohne Hass

Wie man Nationalisten und Populisten begegnet

Foto: dpa
Foto: dpa

Seit gut zwei Monaten amtiert Donald Trump als US-Präsident. Er und andere Nationalisten irritieren und ängstigen viele. Johann Hinrich Claussen, Kulturbeauftragter der EKD, plädiert für einen neuen politischen und theologischen Begriff von „Feindschaft“.

Religion und Kirche
Thomas Kaufmann/Martin Laube

So nicht!

Die EKD hat die Reformation theologisch entkernt

 

Foto: epd/ Bernd Schaller
Foto: epd/ Bernd Schaller

Thies Gundlach, Vizepräsident im EKD-Kirchenamt, warf der Universitätstheologie in zz 03/17 vor, sie lege im Reformationsjahr 2017 „eine Art besserwisserische Ignoranz gegenüber den Anliegen von Bund, Ländern und Zivilgesellschaft“ an den Tag. Die Göttinger Theologieprofessoren Thomas Kaufmann (Kirchenhistoriker) und Martin Laube (Systematiker) nehmen den Fehdehandschuh auf.

Religion & Kirche
Judith Filitz

Rumlaufende Gottheiten

Judith Filitz forscht in Leipzig über einen Text des Propheten Habakuk

Foto: Thomas Kretschel
Foto: Thomas Kretschel

Habakuk gehört sicher nicht zu den bekanntesten Propheten des Alten Testaments. Aber es gibt bei ihm spannende Sachen zu entdecken, meint die Leipziger Theologin und Theaterwissenschaftlerin Judith Filitz.

Reportage
Klaus Sieg (Text) und Jörg Böthling (Fotos)

Gefahr aus der Tiefkühltruhe

Warum Nigerias Geflügelwirtschaft durch illegale Importe bedroht wird

Foto: Jörg Böthling
Foto: Jörg Böthling

Trotz eines Einfuhrverbotes sind die Märkte Nigerias voll von tiefgefrorenem Geflügel aus Europa, den USA und aus Brasilien. Es wird aus dem benachbarten Benin über die Grenze geschmuggelt, wie die Journalisten Klaus Sieg und Jörg Böthling bei einem Besuch in Nigeria festgestellt haben.

Interview
Brigitte Schulte-Fortkamp

Meeresrauschen auf Knopfdruck

Gespräch mit der Lärmforscherin Brigitte Schulte-Fortkamp

Foto: privat
Foto: privat

Die Bekämpfung des Lärms gewinnt in der Stadtplanung an Bedeutung. Brigitte Schulte-Fortkamp, Professorin für Psychoakustik in Berlin, sieht darin die Chance für eine stärkere Beteiligung der Bürger an der Gestaltung ihrer Umwelt. Am Nauener Platz in Berlin wurde das bereits gemeinsam mit den Anwohnern umgesetzt.

 

Auch unterwegs

Zeitzeichen

für Smartphones

und Tablets

zeitzeichen auf facebook

zeitzeichen im sozialen Netzwerk - aktuelle Kommentare, wöchentlich neu.

Abonnement/ Probeheft

Abonnieren Sie das Magazin zeitzeichen, oder bestellen Sie kostenlos und unverbindlich ein Probeheft.

Hörausgabe

zeitzeichen erscheint im DAISY-Format für blinde und sehbehinderte Menschen. 

Exklusiv für unsere Abonnenten

25 % Rabatt bei
Komm-Shop -
Evangelischer
WerbeDienst