„Alles beginnt mit der Sehnsucht“ formuliert die Dichterin Nelly Sachs.

„Hinaus ins Weite“ sollen sie führen, die Elf Leitsätze des von der EKD-Synode berufenen Zukunftsteams: hinaus ins Weite einer öffentlich wirksamen, gesellschaftlich relevanten, p

Die Fragen nach einer leiblichen Auferstehung oder der Unsterblichkeit der Seele gehören bekanntlich zum Markenkern christlicher Theologie, innerhalb meiner libe

„Kirche auf gutem Grund“ – unter dieser Überschrift stehen die elf Leitsätze, die nach Meinung der EKD der zukünftigen kirchlichen Entwicklungen eine Richtung weisen könnten.  

Selten gelingt es einem Text auf engem Raum soviel Richtiges zu formulieren und doch keine Orientierung für die gegenwärtige Lage der Kirche zu bieten.

Nur zaghaft trauen sich die Menschen wieder hinaus ins Grüne. Das positiv besetzte Bild vom grünen Bereich hat Risse bekommen.

Die Orte der deutschen Dichter haben eine starke Anziehungskraft. Tausende Besucher staunen bei Goethe, Schiller, Hölderlin.

Es ist äußerst heikel, öffentlich zu bekennen, dass man manche Auswirkungen der Corona-Pandemie schön findet.

Wir sind jung, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut“.

Erst allmählich wird der Einschnitt zum Bewusstsein kommen, der sich mit dem Tod Manfred Stolpes (1936 – 2019) verbindet.