Notizen

aus Religion und Gesellschaft
Die Genfer Kathedrale St. Peter, Wirkungsort Johannes Calvins. Foto: dpa/ Keystone Stephan Torre
Die Genfer Kathedrale St. Peter, Wirkungsort Johannes Calvins. Foto: dpa/ Keystone Stephan Torre

Reformierte Weltgemeinschaft zieht von Genf nach Hannover Die Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WGRK) verlegt am 1. Januar 2014 ihren Sitz von Genf nach Hannover. Hintergrund sind Einnahmeverluste, weil die Beitragszahlungen der Mitgliedskirchen, die überwiegend in Euro und US-Dollar erfolgen, in den starken Schweizerfranken umgetauscht werden müssen. Generalsekretär Setri Nyomi bezifferte die Einsparungen durch den Umzug auf 166.000 Euro pro Jahr, bei einem Gesamthaushalt von 1,4 Millionen Euro. Für Hannover spreche auch, dass Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister der reformierten Weltgemeinschaft den Status einer Körperschaft des öffentlichen Rechts zugesichert habe. Die WGRK umfasst 226 evangelische Kirchen mit mehr als 80 Millionen Mitgliedern, die dem Erbe der Schweizer Reformatoren Ulrich Zwingli und Johannes Calvin verpflichtet sind. Deutschland, und vor allem Hannover, ist überwiegend lutherisch geprägt. Nachdem der Grundsatzbeschluss, Genf zu verlassen, bereits im Mai gefallen war, befanden sich in der engeren Wahl für einen neuen Standort auch zwei Städte in einem reformiert geprägten Umfeld, Utrecht und Johannesburg. Der Schweizerische Evangelische Kirchenbund sieht die WGRK in der Gefahr, sich in Hannover "selbst zu isolieren". Genf, wo unter anderem der Weltkirchenrat und der Lutherische Weltbund ihren Sitz haben, sei der "weltweit wichtigste Ort des ökumenischen Austauschs".

Liebe Leserin, lieber Leser,

Dieser Inhalt ist nur für zeitzeichen-Abonnenten zugänglich. Bitte geben Sie Ihre Kundennummer ein *:
Ihre Kundennummer finden Sie entweder auf Ihrer Rechnung (online-Bezug) oder über dem Versandetikett Ihrer Zeitschrift. Bei der Kundennummer handelt es sich um eine 8-stellige Zahl, die mit der Ziffer 1 beginnt.

* Das einmalige Einloggen reicht aus, Sie erhalten damit automatisch Zugang zu allen anderen Artikeln. Beim Verlassen der Webseiten von zeitzeichen werden Sie automatisch ausgeloggt, Sie müssen sich dann bei Ihrem nächsten Besuch erneut anmelden.

Online Abonnement

Die App für Tablets und Smartphones

Print
Abonnement

Wir schicken Ihnen zeitzeichen ins Haus

Ihre Meinung


Weitere Beiträge zu "Kirche"