Veranstaltungen

(Foto: pixelio/Rainer Sturm)
(Foto: pixelio/Rainer Sturm)

Reizwort Elite

Das Wort "Elite" war lange Zeit ein Reizwort. Sollen evangelische Schulen zur Elitebildung beitragen? Und wenn ja, welche Eliten braucht das Land? Diesen Fragen geht eine Tagung nach, die vom nordelbischen Kirchli­chen Dienst in der Arbeits­welt mitveranstaltet wird. ­Anmeldeschluss: 10. Februar

Evangelische Elite(n): Trend, Traum oder gute Tradition?

18. bis 19. Februar, Dom­kloster Ratzeburg, Telefon: 0 40 /  3 06 20 13 50, Fax: 0 40 /  3 06 20 13 59.

E-Mail schreiben
www.kda-nordelbien.de

Am Ende alt und arm?

Wie wird sich unsere Gesellschaft entwickeln, wenn ihre Mitglieder immer älter werden? Und welche Aufgaben kommen auf die Kirche zu? Diese Fragen behandelt die Tagung im Luther-Hotel in Wittenberg, die von der EKD mitorgani­siert wird. Anmeldeschluss: 4. Februar.

Arbeit und Daseins­vorsorge in einer alternden ­Gesellschaft. Was kann Kirche tun?

24. bis 25. März, Forum Kirche, Wirtschaft, Arbeits­welt, Telefon: 05 11 / 2 79 64 06, Fax: 05 11 / 2 79 67 09.

E-Mail schreiben

Ostern im Domschatten

Bachs Johannespassion steht im Mittelpunkt der diesjährigen Ostertagung, zu der auch Gottesdienste in dem der Akademie benachbarten Dom gehören.

"...muss uns die Freiheit kommen". Ostertage in der Akademie

21. bis 24. April, Evangelische Akademie Meißen, Telefon: 0 35 21 / 47 06 11, Fax: 0 35 21 /  47 06 99.

E-Mail schreiben
www.ev-akademie-meissen.de

Europa missionieren

Lange Zeit reisten Deutsche in andere Kontinente, um "Heiden" für das Christen­tum zu gewinnen. Und heu­te? Steht eine Mission der Deutschen durch Missionare aus der Dritten Welt an, wo das Christentum jung und dynamisch ist? Mit solchen Fragen beschäftigt sich diese Tagung, an der Christen aus Nord und Süd teilnehmen.

"Mission and Evangelism". Um Gottes Willen - der Welt zuliebe

6. bis 8. Mai, Evangelische Akademie Meißen, Telefon: 0 35 21 / 47 06 11, Fax: 0 35 21 /  47 06 99

E-Mail schreiben

Religion bei C.G. Jung

Anders als Sigmund Freud (1865-1939) war sein Schüler und Mitstreiter Carl Gustav Jung (1875-1961) religions­freundlich. Diese Tagung, die in Bad Herrenalb bei Karlsruhe stattfindet, widmet sich Jungs Werk, behandelt das Verhältnis von Tiefenpsychologie und Religion und geht dem Verhältnis zu Freud nach.

Gott und das Selbst. Tiefenpsychologie und Religion bei Carl Gustav Jung

13. bis 15. Mai, Evangelische Akademie Baden, Telefon: 07 21 / 9 17 53 58, Fax: 07 21 / 9 17 52 53 58

E-Mail schreiben
www.ev-akademie-baden.de

Liebe Leserin, lieber Leser,

Dieser Inhalt ist nur für zeitzeichen-Abonnenten zugänglich. Bitte geben Sie Ihre Kundennummer ein *:
Ihre Kundennummer finden Sie entweder auf Ihrer Rechnung (online-Bezug) oder über dem Versandetikett Ihrer Zeitschrift. Bei der Kundennummer handelt es sich um eine 8-stellige Zahl, die mit der Ziffer 1 beginnt.

* Das einmalige Einloggen reicht aus, Sie erhalten damit automatisch Zugang zu allen anderen Artikeln. Beim Verlassen der Webseiten von zeitzeichen werden Sie automatisch ausgeloggt, Sie müssen sich dann bei Ihrem nächsten Besuch erneut anmelden.

Online Abonnement

Die App für Tablets und Smartphones

Print
Abonnement

Wir schicken Ihnen zeitzeichen ins Haus

Ihre Meinung


Weitere Beiträge zu "Kultur"